Die 10 Tipps, wie Ihre Betreffzeile Ihre Öffnungsrate verdoppelt!

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Headline
Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Headline
Uwe Rieder

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln: Die 10 Tipps, wie Ihre Betreffzeile Ihre Öffnungsrate verdoppelt!

Schauen Sie sich bitte mal Ihren Tagesablauf an: Wie viele E-Mails schreiben Sie pro Woche // pro Tag // pro Stunde? Wie viel Zeit verwenden Sie hier? Bestimmt eine große Portion von Ihrem Zeitkuchen, oder?

Und Sie wissen bestimmt auch … – nein, wissen Sie bestimmt nicht … – wie viel Zeit der Gegenüber, sprich dem Sie schreiben, aufringt, um Ihr gebasteltes Kunstwerk zu lesen?

Sie wissen es? Ganze 3 Sekunden! Shit – genau 3 verdammte Sekunden! Zum Vergleich: Sie zählen einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig und dann fällt die Entscheidung, ob:

  • Weitergelesen wird
  • Ob die Entf-Taste wie bei den bereits 77 vorherigen E-Mail-Eingängen so was von schnell gedrückt wird. Zur Klarheit: Die Entf-Taste steht für Löschen, delete oder Mülleimer, Tonne, Gartenhäcksler oder speziell in unserem Beispiel: Der sicheren Entsorgung von Laborabfällen …

Irgendwie schon unfair, oder?

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln
Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln:

Aber wie schaffen Sie es, ganz nach dem Motto: „Nur die Harten kommen in den Garten!“, dass Ihre geschickten Vertriebler (Bitte beachten Sie, dass jeglicher Kontakt mit der Außenwelt eine Verkaufschance und eine Präsentation Ihres Unternehmens, Ihrer Dienstleistung und // oder Ihres Produktes ist!) auch geöffnet und für genial befunden werden?

Es ist so was von einfach und auch elementar, wenn Sie nur ein paar klitzekleine Regeln beachten. Und das geniale daran: Ihr Mitbewerber kennt dieses „Simsalabim“ nicht und Sie haben einen enormen – wirklich enormen Wettbewerbsvorteil. Wollen Sie doch haben? Oder etwa nicht? Natürlich!

Heute werden Sie von mir das erste Mal an die Hand genommen und wir gehen die nächsten Seiten gemeinsam durch das dieses wichtige Thema! Sie werden dann einen Zaubertrank ganz nach Ihrem Geschmack vor sich haben. Und „Asterix und Obelix“ verstehen, warum diese beiden sowas von herausragend waren. Ein Schluck aus der Pulle und es geht ab – jetzt schon versprochen!

„Die 3 Sekunden-Regel“ für Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln:

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Die 3 Sekunden Regel
Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Die 3 Sekunden Regel

Wenn Sie sich die „3 Sekunden-Regel“ noch einmal kurz verinnerlichen, dann liegt es ganz klar auf der Hand, wo wir zuerst unser wichtigstes Augenmerk legen! Ja, richtig: Auf die Betreffzeile! Die Headline ist Ihr Türöffner. Treten Sie ein und seien Sie herzlich willkommen … Sprich: Auf das Ding, das Sie immer kurz, knapp und ohne bisheriges Nachdenken eingesetzt und dann mit dem Button „Senden“ in die gute weite Welt geschickt haben. Ohne jegliche Gedanken. „Und des is nix“, wie wir in Bayern sagen. Also: Ab sofort richten Sie ganz, ganz, ganz unbedingt Ihre Aufmerksamkeit auf die Betreffzeile. Die ist sowas von wichtig, damit Sie nicht schon im ersten Stepp beim Türsteher wegen einem Ketchup-Fleck vom vorherigen Imbiss-Besuch des Feldes verwiesen äh nicht in den Club hineinkommen.

Wenn Sie sich die „3 Sekunden-Regel“ noch einmal kurz verinnerlichen, dann liegt es ganz klar auf der Hand, wo wir zuerst unser wichtigstes Augenmerk legen!

Ja, richtig: Auf die Betreffzeile! Die Headline ist Ihr Türöffner. Treten Sie ein und seien Sie herzlich willkommen …

Sprich: Auf das Ding, das Sie immer kurz, knapp und ohne  bisheriges Nachdenken eingesetzt und dann mit dem Button „Senden“ in die gute weite Welt  geschickt  haben.  Ohne  jegliche Gedanken.

„Und des is nix“, wie wir in Bayern sagen.

Also bei Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln: Ab sofort richten Sie ganz, ganz, ganz unbedingt Ihre Aufmerksamkeit auf die Betreffzeile. Die ist sowas von wichtig, damit Sie nicht schon im ersten Step beim Türsteher wegen einem Ketchup-Fleck vom vorherigen Imbiss-Besuch des Feldes verwiesen äh nicht in den Club hineinkommen.

„So ist es auch mit Ihren E-Mails!“

Der erste Eindruck zählt – das wissen Sie doch schon von ihrem ersten Date! Frisch geduscht, Top-gestylt, noch mal durchgekämmt und auf geht’s zur Eroberung. Sehen Sie es auch so bei Ihren ausgehenden Mails: Die Überschrift ist der erste Kontakt. Und die erste und vielleicht einzige Chance, einen guten und effektiven Eindruck zu hinterlassen. Die muss sitzen wie ein Maßanzug – oder Ballkleid …

Wie muss die Headline aufgebaut sein?

Hier die 10 unglaublichen Betreffzeilen-Strategien, die du unbedingt brauchst, um herzlich willkommen zu sein:

1. Länge der Betreffzeile

„In der Kürze liegt die Würze!“ Kurz, prägnant – mit einer Länge von 81 bis maximal 100 Zeichen. Maximal! Und nur die ersten drei bis vier Wörter werden zunächst wahrgenommen. Schade also, wenn Sie erst mit dem zehnten Wort zum Punkt kommen.

„Aus is und gar is und schad is, dass wahr is.“ Delete!

2. Zahlen

„Die  8  unglaublichen  Headline-Strategien  …!“  Geben  Sie  es  zu:  Die  Zahl  hat  Ihnen Sicherheit  vermittelt.  Zum  einen  die  Sicherheit,  dass  Sie  sich  hier  nicht  massenweise Bücher reinziehen müssen, die Ihnen Zeit, Nerv und Ihre Geduld rauben! Vielleicht haben Sie meine Ausführungen zu den grundlegenden Prinzipien nicht erwartet? Habe ich Recht?

3. Überraschung

Es ist doch immer wieder schön und toll, überrascht zu werden. Es war doch so, wie Sie noch ein Kind waren, und es ist auch so geblieben, wie jung oder alt Sie auch immer aktuell sind. Personen lieben Überraschungen. Also sollten Sie diese Idee bei Ihrer genialen Betrefzeile nutzen. Headlines, die den Leser überraschen, erregen die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe. Sie stechen aus allen anderen Headlines – auch die vom Nachbarn – hervor. Damit legen Sie den Grundstein, um diese schwer zu erarbeitende Aufmerksamkeit zum Weiterlesen zu animieren.

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Überraschung
Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Überraschung

4. Neugierde

Natürlich sehr eng verbunden mit der Überraschung ist die Neugier. Haben Sie sich schon mal ertappt, dass Sie Dinge tun, die Sie teilweise schwer erklären können, nur um Ihre Neugierde zu befriedigen? Ist auch bekannt unter dem wunderbaren Begriff „Curiosity Gap“. Was ist denn das? Diese Lücke zwischen dem, was wir wissen und dem, was wir wissen möchten und denken, wissen zu müssen, wollen wir schließen.

Koste  es,  was  es  wolle!  Das funktioniert nicht nur bei Headlines gut. Sondern auch bei Artikeln und E-Mail-Texten, damit der Text bis zum Ende gelesen wird. So wie bei Ihnen. Sie sind schon bei diesem langen  noch immer dabei. Warum?

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Neugierde
Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Neugierde

5. Bedrohungen, die uns nachts nicht schlafen lassen

Jeder Mensch hat gewisse Ängste und Befürchtungen. Werden diese aufgedeckt, dann kann man sich nur schwer dagegen wehren, Näheres erfahren zu wollen. Vor allem, wenn diese als Frage formuliert sind. Reine Psychologie …

6. Fragen, wenn Sie die Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln wollen

Was geht in Ihrem Gehirn vor, wenn Sie ein Fragezeichen sehen? Dann rattert die Maschine, auch Brain genannt, zwischen Ihren Ohren ohne dass Sie etwas dagegen tun können. Eine Gute-Frage-Headline bringt uns zum Beispiel dazu, die Frage erst für uns selbst zu beantworten. Und dann im zweiten Step dann natürlich aufgrund unserer Neugierde auch wissen zu wollen, wie unsere Antwort im Vergleich zu den kommenden Vorschlägen liegt. Ratter, ratter, ratter …

7. Das Positive umkehren

Negative Superlative funktionieren manchmal besser als positive. Irgendwie komisch, gelle? Aber: Wenn Sie ihren Gegenüber fragen, wie es ihm geht, dann hören Sie doch auch lieber was negatives wie positives. Ganz ehrlich? „Mir geht es sowas von blendend. Nun habe ich auch noch im Lotto 1 Million Euro gewonnen und kann ab sofort mein Leben in vollsten Zügen genießen. Nie mehr Arbeiten!“ Wie hört sich das an? Ich weiß … Man – wer auch immer – hat festgestellt, dass Negatives in Headlines eine bis zu 63 Prozent höhere Anklick- und Leserrate haben als positive.

8.    Fehler, die ein Profi einfach nicht macht

Wie heißt es so schön? Irren ist menschlich. Doch tatsächlich  möchte  niemand  so gerne Fehler eingestehen. Daher macht es in der  Überschrift  brutal  Sinn,  vor möglichen Fehlerquellen zu warnen. Und auch Zahlen zu  verwenden.  Warum  denn das? Wenn es viele mögliche Fehler bei einer Handlung gibt, dann ist die Wahrscheinlichkeit,  sich  angesprochen zu fühlen, viel, viel höher. Einfach versuchen!

9.  Direkte Ansprachen

Sprechen Sie Ihren Leser mit Ihrer genialen Headline direkt an. Verwenden Sie die Wörter

„Du“ oder „Sie“, z. B. „Die 10 erstaunlichsten E-Mail-Strategien für Sie und Ihr Unternehmen“ . Ihr Gegenüber denkt dann wahrscheinlich „Hey, das bin ja ich!“

10.  Spam – Wortwahl

Vorsicht, denn die Spam-Polizei ist immer unterwegs und schläft nie! Auch nicht zu Weihnachten, Ostern oder Heilige-Drei-Könige (Das ist ein Feiertag nur in Bayern – hehe!). Wichtig hier, dass Sie keine bestimmten Wörter verwenden. Google hilft Ihnen hier weiter. Das mögen die Türsteher äh Spamfilter von Firmen gar nicht. Die Mail bleibt draußen in der Kälte stehen. Ganz nebenbei: Ca. 90 % aller E-Mails weltweit sind Spam. Irgendwie unglaublich. Lauter Schlingel unterwegs.

Natürlich werden Sie nicht in der Kälte stehengelassen. In der Anlage ein paar Musterbeispiele von genialen Headlines. Einen kräftigen Schluck hier vom Zaubertrank nehmen und Sie bekommen Flügel – wie bei dem bekannten Brausegetränk, nur kostenfrei …

Wie könnten nun bei Ihnen Ihre „Best-of“-Betreffzeile aussehen?

Nehmen Sie sich bitte 3 Minuten (nicht 3 Sekunden!) Ihrer kostbaren Zeit – ich weiß, ich weiß, Sie haben noch so viel Arbeit, müssen noch dies oder das! Aber wirklich aktuell egal, denn ab heute gibt es keine Ausreden mehr in Sachen Schreiben von E-Mails. Denn das ist wichtig. Eines der wichtigsten Instrumente, die Sie tag täglich einsetzen. Mensch! Jetzt geht mir aber mein Puls hoch! Handeln Sie doch nach meinem Lieblingsspruch, den ich immer und überall einsetze:

„Nur vom Reden wird der Reis nicht gekocht!“

Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Nur vom Reden wird der Reis nicht gekocht
Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln Nur vom Reden wird der Reis nicht gekocht

Wünsche Ihnen nun viel Spaß und Freude beim Anwenden!

Liebe Grüße

„Ihr“ bayerischer Vertriebsfreak
Uwe Rieder

PS: # Betreffzeile Öffnungsrate verdoppeln