Verkaufen ohne zu verkaufen

verkaufen ohne zu verkaufen
Uwe Rieder

Verkaufen ohne zu verkaufen: Was denken Sie, wenn Sie an Vertrieb und Verkauf denken? Zum Beispiel auch:

  1. „Du musst einem Eskimo einen Kühlschrank verkaufen, dann bist du ein guter Verkäufer“
  2. „Verkaufen bedeutet, den Kunden zu überreden, etwas zu kaufen“
  3. Als Verkäufer bin ich immer ein Bittsteller“
  4. „Ich muss unbedingt Kaltakquise machen, damit ich erfolgreich bin!“

Bei Ihnen auch so ? Ja? Nein? Ja!

Das sind typische Glaubenssätze im Vertrieb, im Verkaufen, die viele Unternehmer und Selbstständige intus haben. Traditionell! Und: Tradition bleibt Tradition!

Wie geht es Ihnen, wenn Sie dann hören:

„Verkaufen ohne zu verkaufen“?

Ein Raunen geht durch den Saal und dann absolute Stille. Stille deshalb, weil gewartet wird, was kommt!

Ja, es ist möglich, dass auch Sie ohne die oben genannten 4 Punkte erfolgreich in Ihrem Business sind. Und wie?

Ganz einfach und deshalb:

Seien auch Sie bei Ihrer Zielgruppe Problemlöser und // oder Wünscheerfüller. Bedeutet: Der Gegenüber hat ein Problem oder Wunsch und Sie haben die Lösung. So brauchen Sie in keinster Weise was verkaufen!

Unter dem Strich heißt das:

  1. Auch Eskimos brauchen einen Kühlschrank! Sicher! Und die brauchen den, weil die ein Problem oder einen Wunsch haben. Und der Kühlschrank hier die Lösung ist.
  2. Wenn Sie ein großes Problem lösen oder einen sehnlichen Wunsch erfüllen, dann brauchen Sie niemand überreden. Denn Sie decken den Bedarf bei Ihrem Gegenüber, geben ihm einen Nutzen. Nix mit Überreden! Der braucht Sie! Ja! Genau Sie! Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Aus basta!
  3. Bittsteller sind genau die, die ihren potenziellen Interessenten nachlaufen. Nur sich sehen und nicht den Gegenüber. Was der für Probleme oder Wünsche hat. Sondern nur „Ich bin“ … „Ich kann …“ „Ich habe …“. Und da kommt oft heiße Luft raus. Und das ist in der heutigen Zeit nicht mehr in. Früher ja – jetzt ein No-Go!
  4. Kaltakquise ist Schnee von gestern. Wir leben in 2019, in ein paar Tagen 2020. Da gibt es Vertriebsstrategien, Vertriebskonzepte, die das Ganze für Sie übernehmen. Auch ich hasse Kaltakquise und nichts wie weg mit dem Zeug. In anderen Worten: Rufe doch nicht wahllos in der Gegend rum und bitte und bettle, dass jemand auf mich zukommt. Das macht sowas von Aua-Aua und tut schon bei dem Begriff „Kaltakquise“ weh.

Und wenn auch Sie in 2020 so richtig „Feuer für Ihren Vertrieb“ machen möchten, dann schlage ich Ihnen folgenden Link vor:

https://www.vertriebsfreaks.de/strategiegespraech

Viele liebe Grüße, hauen Sie rein und viel Spaß bei all dem, was Sie tagtäglich tun!

„Ihr“ bayerischer Vertriebsfreak
Uwe Rieder

PS: „Verkaufen“ ist heutzutage so einfach. Aber viele kommen immer noch mit der Schaufel und wollen das Fundament des Hauses ausgraben. Mittlerweile gibt es aber Bagger. Bedeutet: Neben viel Spaß, Freude und Begeisterung auch mehr Kunden, mehr Einkommen, mehr Lebensqualität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Geniale Weihnachtsaktion inklusive Musterbrief für Ihre Kunden!

Geniale Weihnachtsaktion inklusive Musterbrief für Ihre Kunden (für Ihre Kundenbindung): Wenn man den letzten Jahren trauen kann, dann fällt auch dieses Jahr Weihnachten wieder auf den 24. Dezember! Sie lächeln? Hm … – bei vielen Unternehmern, Selbstständigen, Beratern und Coaches kommt dieser Termin aber auch in diesem Jahr wieder sehr […]
Weihnachtsbrief Muster